Letztes Update: 12.04.21

 

 

Akustik Gitarren im Test – die besten Modelle 2021 im Vergleich

 

Es ist nicht leicht, die beste Akustik Gitarre zu finden, da die Auswahl riesig ist. Vor dem Kauf müssen Sie sich außerdem mit dem Material und den verschiedenen Ausstattungsmerkmalen beschäftigen, um ein geeignetes Produkt für Sie zu finden. Falls Ihnen dies zu zeitaufwendig ist und Sie einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir Ihnen die zeitaufwendige Recherche bereits abgenommen. Wir können so zum Beispiel die Yamaha C40//02 Konzertgitarre empfehlen, da diese einen sehr guten Klang sowie weiche Saiten hat und mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Alternativ empfehlen wir Ihnen die Yamaha GL1TBS Guitalele, da diese Gitarre ideal für Reisen ist und überall gespielt werden kann, ohne dass andere dabei gestört werden.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Akustik Gitarren

 

Akustikgitarren sind sehr beliebte, vielseitige Instrumente, die weltweit gerne gekauft und gespielt werden. Da die Auswahl an Gitarren jedoch überwältigend sein kann, ist es auf jeden Fall sinnvoll sich vor dem Kauf einen guten Überblick über das Angebot zu verschaffen, sowie einen kurzen Preisvergleich durchzuführen. Es ist außerdem ratsam, sich im Vorab mit den wichtigsten Kaufkriterien zu beschäftigen, um später eine fundierte Kaufentscheidung treffen zu können. Worauf Sie dabei achten sollten, welche unterschiedlichen Arten von Akustikgitarren es gibt und vieles mehr, erfahren Sie in der folgenden Zusammenfassung. Abschließend können Sie unserer Top-8-Liste eine Übersicht über die besten Akustik Gitarren 2021 entnehmen, die wir im Test sorgfältig für Sie ermittelt haben.

Arten von Akustik Gitarren

Bei Akustikgitarren wird zwischen Konzert- und Westerngitarren unterschieden. Diese beiden Gitarren sind vom Grundaufbau gleich und spielen sich auch sehr ähnlich. Es gibt allerdings einen Unterschied: Westerngitarren sind mit Stahlsaiten bespannt, die deutlich schwerer zu bespielen sind als die weicheren Nylonsaiten einer Konzertgitarre. Westerngitarren sind also nur bedingt für Anfänger geeignet, da das Herunterdrücken von Stahlsaiten deutlich mehr Kraft in den Händen beziehungsweise Fingern erfordert. Konzertgitarren sind außerdem etwas günstiger als Westerngitarren, was für den Anfang ebenfalls besser ist, da Sie so erstmal schauen können, ob Gitarrespielen etwas für Sie ist, bevor Sie viel Geld in die Anschaffung eines teuren Instruments investieren. 

Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen Konzert und Westerngitarren ist darüber hinaus der Klang. Westerngitarren klingen etwas härter und sind die Instrumente der Wahl, wenn Sie zum Beispiel Ihren Gesang am Lagerfeuer begleiten möchten. Konzertgitarren klingen etwas sanfter. Wenn Sie fortgeschritten sind oder sehr kräftige Finger haben, können Sie aber auch direkt mit einer Westerngitarre loslegen, wenn Sie möchten. Wenn Sie eher untrainiert sind und schwache Fingerkuppen haben, sollten Sie die Bewegungsläufe erstmal an einer Konzertgitarre trainieren und Ihre Finger nach und nach an die ungewohnte Druckbelastung gewöhnen. Es gibt darüber hinaus auch noch elektroakustische Gitarre, die eine Art Kreuzung zwischen E- und Akustikgitarre sind.

Diese Gitarren besitzen einen integrierten Tonabnehmer, sodass das Instrument an einen Verstärker angeschlossen werden kann. Dies ist für das Spielen in Hallen und anderen großen Räumen oder auf der Bühne ideal. Im Vergleich haben wir jedoch keine elektroakustischen Gitarren aufgenommen. 

 

Aufbau einer Akustikgitarre

Alle Gitarren sind ähnlich aufgebaut. Es gibt jedoch viele verschiedene Größen, farben und auch Formen. Die Modelle, die am weitesten verbreitet sind, sind die 4/4 Gitarren. Es gibt aber auch kleine ¾ Gitarren, die zum Beispiel für Kinder geeignet sind und viele andere Modelle in anderen Größen. Die Mensur zeigt die maximale Saitenlänge, also den Abstand zwischen Sattel und Steg an und wird in Zentimetern angegeben. Kommen wir als nächstes zum Aufbau einer Gitarre:

Kopf: Der Kopf besteht aus der Kopfplatte, einem Sattel, den Wirbeln und der Stimmmechanik am oberen Ende. Bei dem Sattel handelt es sich um ein Bindeglied zwischen Kopfplatte und Griffbrett. Je nach Modell ist dieser entweder aus Kunststoff, Holz oder Knochen. Das Material wirkt sich nicht auf den Klang der Gitarre aus. 

Hals: Als Hals wird der aus dem Griffbrett und den Bundstäbchen bestehender Teil bezeichnet. Die Bundstäbchen sind fest in den Hals eingelasen und teilt den Hals in Bünde ein. Bei Westerngitarren ist die Saitenspannung höher als bei Konzertgitarren. Deshalb wird der Hals meist zusätzlich über einen verstellbaren Spannstab stabilisiert.

Korpus oder Resonanzkörper: Der Resonanzkörper oder Korpus besteht aus Zargen, der Decke und dem Boden. In der Mitte der Gitarre befindet sich ein rundes oder ovales Loch, das zusammen mit dem Material und der Form der Gitarre für den Klang verantwortlich ist. Im oberen Bereich des Resonanzkörpers ist der Steg, über den die Saiten verlaufen. Für den Klang ist der Aufbau sowie das Material des Korpus verantwortlich. Es kann jedoch keine pauschale Empfehlung für ein bestimmtes Material genannt werden, da jedes Material anders klingt und gewisse andere Vorzüge mit sich bringt. Die meisten Gitarren bestehen aus Leimholz, Ebenholz, Fichte, Birke, Mahagoni, Palisander oder Ahorn. Jede Holzart hat dabei seine eigenen, speziellen Charakteristiken.

Kaufkriterien

♦ Saitenlage: Die Saitenlage beschreibt den Abstand zwischen Saite und Griffbrett. Je höher diese ist, desto mehr Kraft müssen Sie aufwenden, um die Saite auf das Griffbrett zu drücken. Anfängern empfehlen wir eine Saitenlage unter ca. 5 mm.

♦ Material: Das Material wirkt sich auf die Klangfarbe der Gitarre aus und ist eines der wichtigsten Kriterien. Es gibt zum Beispiel Gitarren aus Mahagoni, die relativ teuer sind und Gitarren aus Fichtenholz, die etwas günstiger sind. Mahagoni wird vor allem für professionelle Instrumente verwendet.

♦ Gitarrenart und Marke: Wir empfehlen zum Beispiel Gitarren von Yamaha, Gitarren von Ortega, die Gibson Akustik Gitarre, die Takamine Akustik Gitarre und viele andere Gitarren, die Sie in unserer Bestenliste wiederfinden. Beachten Sie hierbei, dass es außerdem sowas wie eine Akustik Gitarre für Linkshänder, Elektro Akustik Gitarren, Akustik Gitarren mit Verstärker und Semi Akustik Gitarren gibt und zum Beispiel Bariton Gitarren (Akustik) und Akustik Bass Gitarren gibt.

♦ Größe: Für Kinder ist zum Einstieg eine Konzertgitarre geeignet – achten Sie auf die entsprechende Größe. Eine klassische Gitarre gibt es als ¼ Größe. Diese empfiehlt sich für Kinder mit einer Körpergröße bis zu 110 cm. Bei Erwachsenen können Sie sich an folgender Tabelle orientieren: 

Körpergröße Empfohlene Gitarrengröße Mensur (ca.) 
ab ca. 1,60 m 4/4 Gitarre 63 – 65 cm
1,45 m – 1,60 m 7/8 Gitarre 62 – 63 cm
1,30 m – 1,55 m 3/4 Gitarre 58 – 62 cm
1,15 m – 1,35 m 1/2 Gitarre 53 – 55 cm
1,10 m – 1,25 m 1/4 Gitarre 47 – 49 cm
bis 1,10 m 1/8 Gitarre 40 – 44 cm

 

8 beste Akustik Gitarren 2021 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Gitarren, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-8-Liste der besten Akustik Gitarren 2021 ergattern konnten. Bevor Sie ein Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, da alle Gitarren sehr unterschiedlich sind. Mit Hilfe der Bestenliste finden Sie schneller ein Modell, das zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

 

1. Yamaha C40//02 Konzertgitarre 

 

Die Konzertgitarre von Yamaha konnte sich im Vergleich als beste Akustik Gitarre herauskristallisieren und gilt somit als klarer Testsieger. Die Gitarre ist dabei in drei unterschiedlichen Farben (natur, natur matt und schwarz) verfügbar und kann entweder mit Gitarrenständer und anderem Zubehör oder auch ohne gekauft werden. Die Gitarre befindet sich preislich im Mittelfeld und ist wirklich sehr gut verarbeitet. Sowohl der Steg als auch das Griffbrett und der Steg machen einen soliden Eindruck. Es handelt sich zwar nicht um ein High End Produkt, es ist für den Anfang aber mehr als ausreichend und die Klangqualität ist gut. 

Es ist aber selbstverständlich, dass der Klang nicht an den Klang einer professionellen Gitarre herankommt, da es sich um eine Akustik Gitarre für Anfänger handelt. Der Klang ist, wie bereits erwähnt, dennoch sehr gut und deutlich besser als der Klang vieler Gitarren unter 100 Euro, die oft etwas scheppern. Diese Gitarre klingt wärmer und klarer und hat eine Wirbelmechanik, die die Tonhöhe hält. Ein weiteres Vorteil: Die Nylonsaiten haben eine eher weiche Spannung, was für Anfänger ideal ist, da die Fingerkuppen dadurch nicht zu sehr schmerzen. Alles in Allem erhalten Sie also ein gutes, wohlklingendes Anfängerinstrument für einen fairen Preis.

Es ist zwar keine Halterung für einen Gurt dabei, sie lässt sich dafür aber gut stimmen und auch gut spielen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also als sehr gut zu bezeichnen. Die Gitarre hat eine Fichtendecke, ein Palisander-Griffbrett und einen Boden und Zargen aus Meranti. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Gitarre hält, was sie verspricht und hat einen klaren, warmen Klang. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet.

Wirbelmechanik: Die Gitarre hat eine gute Wirbelmechanik, die die Tonhöhe gut hält. Das ist bei Anfängerinstrumenten leider nicht oft der Fall. 

Klang und Saiten: Die weichen Nylonsaiten sind gut für Anfänger geeignet, da sie die Fingerkuppen etwas mehr schonen. Der Klang der Gitarre ist außerdem deutlich besser als bei anderen günstigen Akustik Gitarren. 

Mehrere Farben: Die Akustik Gitarre ist in Schwarz, Naturfarbe und Naturfarbe matt zu erhalten. 

Mit und ohne Zubehör: Die Gitarre kann entweder mit oder ohne Zubehör gekauft werden. 

 

 Nachteile:

Keine Gurthalterung: Es wurde festgestellt, dass diese Gitarre leider keine Halterung für einen Gurt hat. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Yamaha GL1TBS Guitalele Reisegitarre mit Gigbag

 

Diese kleine Gitarre ist eine Mischung aus Ukulele und Gitarre und ist ein hervorragendes Instrument, das Sie auf viele Reisen begleiten kann, ohne zu viel Platz einzunehmen. Sie ist dabei in vier unterschiedlichen Farben (braun, natur, sunburst, schwarz) erhältlich und besteht aus Fichtenholz, Tonholz und Palisander. Die Guitalele hat eine Sattelbreite von 47,5 mm und eine Mensur von 433 mm. 

Das Instrument konnte im Test mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf sich aufmerksam machen, ist sehr langlebig und klingt erstaunlich gut für ihre Größe. Sie hält außerdem die Stimmung sehr stabil und ist nicht so laut wie eine große Gitarre, sodass man sie selbst in hellhörigen Zimmern spielen kann und Sie auch in Hotelzimmern auf Reisen kaum andere Leute stört.

Da sie sehr klein ist, liegen die Saiten allerdings sehr dicht beieinander, sodass Menschen mit sehr großen Händen eventuell Schwierigkeiten bekommen, diese richtig zu greifen. Menschen mit kleineren Händen können wir die Gitarre sehr empfehlen. Pluspunkt: Die Gitarre wird mit einem Gigbag geliefert und ist für einen fairen Preis erhältlich. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Guitalele hält, was sie verspricht und ist zwar klein aber oho. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. 

Ideal für Reisen: Die Guitalele ist sehr kompakt und platzsparend. Sie ist somit ideal für Reisen.

Nicht laut: Das Instrument ist nicht zu laut und kann so nahezu überall gespielt werden, ohne dass andere Menschen dadurch gestört werden. 

Mit Gigbag: Das Instrument wird mit einem praktischen Gigbag geliefert. 

Mehrere Farben: Die Mini-Gitarre ist in mehreren unterschiedlichen Farben erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. 

 

 Nachteile:

Saiten nah beieinander: Die Erfahrung mit der Akustik Gitarre hat gezeigt, dass die Saiten leider sehr nah beieinander liegen. Die Guitalele ist somit nicht für Menschen mit sehr großen Händen geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Ortega R221BK Konzertgitarre mit Gigbag 

 

Die Akustik Gitarre in Schwarz von Ortega hat ein hochglänzendes Finish und besteht zu einem großen Teil aus Mahagoni, das überwiegend für professionelle Gitarren verwendet wird. Sie ist für alle fortgeschrittenen Spieler geeignet und ist auch in anderen Farben und Größen (¾, ⅞, ½, ¼ und mit schlankem Hals) erhältlich, sodass für jeden etwas dabei ist. Sie ist sehr gut verarbeitet und hat einen sehr professionellen Klang. Sie befindet sich aus diesem Grund aber leider preislich im höheren Segment und ist nicht deshalb nicht für Anfänger gedacht.

Wenn Sie schon eine Weile Gitarre spielen und sich sicher sind, dass Sie sich als Gitarrist weiterentwickeln wollen, lohnt sich die Anschaffung aber auf jeden Fall. Das Besondere an diesem Instrument ist neben der ungebleichten Decke und der anspruchsvollen Optik auch die besonders hochwertige Verarbeitung mit Perlmutt Deckenbindung sowie die sorgfältig ausgewählten Materialien. Der Boden und Zargen bestehen dabei aus Mahagoni, die Decke aus Fichte und das Griffbrett sowie der Steg bestehen aus Sonokelin. Die Mechaniken sind vergoldet und somit sehr langlebig und auch optisch sehr anspruchsvoll. 

Die Gitarre verfügt außerdem über einen 2-Wege-Halsstab, der Korrekturen in konvexer (nach außen gewölbt) und konkaver (nach innen gewölbt) Position ermöglicht. Dadurch erhalten Sie einen sehr hochwertigen Klang und können diesen perfekt auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Ein weiteres großes Plus sind die hochwertigen Nylongstrings und die Gitarrentasche, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist und die Gitarre vor Schäden und Schmutz bewahrt.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Das Instrument ist besser als viele Anfänger Instrumente verarbeitet und ideal für Fortgeschrittene. Es ist außerdem sehr langlebig. 

Klang: Durch die sorgfältig ausgewählten Hölzer klingt die Gitarre sehr harmonisch und grenzt sich dadurch von vielen günstigen Akustik Gitarren klar ab. 

Mechaniken: Die Mechaniken sind vergoldet und funktionieren sehr gut. Sie machen außerdem auch optisch sehr viel her.

2-Wege-Halsstab: Die Gitarre verfügt über einen 2-Wege-Halsstab, der Korrekturen in konvexer und konkaver Position ermöglicht. 

Gigbag: Die Gitarre wird zusammen mit einer hochwertigen Tasche geliefert, die die Gitarre vor Schmutz und anderen Dingen schützt.

 

 Nachteile:

Preis: Leider befindet sich dieses Modell preislich eher im höheren Segment, sodass sie eher für Fortgeschrittene und nicht für Anfänger geeignet ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Yamaha F370 GF370BL Westerngitarre Dreadnought 

 

Die schicke Dreadnought Westerngitarre von Yamaha überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und bietet einen guten Kompromiss zwischen Klang, Preis und Verarbeitung. Die Gitarre ist zwar relativ kostspielig, kann anspruchsvollen Anfängern aber trotzdem empfohlen werden. Das Instrument hat verchromte Mechaniken, eine 63,4er Mensur und ein hochwertiges Hochglanz-Finish, das sehr edel wirkt. Die Decke des Instruments besteht aus Fichte, Zarge und Hals bestehen aus Nato und das Griffbrett aus Palisander beziehungsweise Rosenholz. Anders als die meisten klassischen Gitarren, verfügt dieses Instrument hier jedoch über insgesamt 21 Bünde.

Die Gitarre wird allerdings ohne Zubehör geliefert, sodass Sie am besten noch eine hochwertige Tasche dazu kaufen sollten, um das Instrument gut zu schützen. Einen weiteren kleinen Minuspunkt gibt es außerdem für die Lackverarbeitung, die an einigen Stellen vielleicht noch ein wenig verbesserungswürdig ist.

Es ist außerdem leider keine Halterung für einen Gurt vorhanden. Da die Gitarre aber klanglich auf ganzer Linie überzeugen konnte und einen guten Kompromiss zwischen Klang, Preis und Verarbeitung bietet, können wir sie trotz kleinerer Mankos uneingeschränkt empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Gitarre bietet einen guten Kompromiss zwischen Preis, Verarbeitung und Klang. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also gut. 

Klang: Die Gitarre bietet eine guten, klaren Klang und ist durchaus auch anspruchsvollen Anfängern zu empfehlen. 

21 Bünde: Die Gitarre verfügt, im Gegensatz zu klassischen Gitarren, über 21 Bünde. 

Verarbeitung: Das Instrument hat hochwertige Mechaniken und besteht aus ausgewählten, langlebigen Hölzern. 

 

 Nachteile:

Preis und Lieferumfang: Die Gitarre ist preislich im oberen Segment angesiedelt und wird leider ohne Zubehör geliefert.

Keine Gurthalterung: Es wurde festgestellt, dass die Gitarre leider über keine Gurthalterung verfügt. 

Kaufen bei Amazon.de (€169)

 

 

 

 

5. YAMAHA GuitarGo Westerngitarre Komplettset für Anfänger

 

Dieses umfangreiche Set für Anfänger wird zusammen mit Gitarrensaiten, Plektren, Gigbag, Stimmgerät und Gitarrenständer geliefert und ist für einen fairen Preis erhältlich. Die Westerngitarre hat einen vollen, harmonischen Klang und ist vor allem für Anfänger geeignet, die gleich mit dem Spielen loslegen möchten. Das Besondere an diesem Set ist dabei, dass auch ein Gutschein für einen Gratismonat für die Übungs-App JamFactory sowie ein Gutschein für eine Gitarrenstunde bei der Yamaha Music School (auch online möglich) vorhanden ist.

Das Set bietet also unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Sie können viel Zeit sparen, da Sie nichts separat dazu kaufen müssen. Allerdings dürfen Sie bei dem Zubehör, wie zum Beispiel den Plektren, nicht zu viel erwarten, da diese eher eine mittlere Qualität haben.

Auch die Verarbeitung könnte insgesamt noch ein wenig besser sein. Dafür ist das Set aber für einen sehr guten Preis erhältlich und sehr umfangreich. Vor allem die zwei Gutscheine runden das Angebot sehr gut ab, sodass die Vorteile eindeutig überwiegen. Die Decke der Gitarre besteht dabei aus Fichte, Boden und Zargen aus Meranti, das Griffbrett aus Palisander und der der Hals aus Nato. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Set ist ideal für Anfänger und bietet unterm Strich ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung. 

Inklusive Gutscheine: Sie erhalten zwei Gutscheine. Einen für eine Probestunde bei der Yamaha Music School und einen für die Übungs-App JamFactory. 

Viel Zubehör: Im Lieferumfang sind Plektren, ein Gitarrenständer, eine Tasche sowie ein Stimmgerät enthalten. Sie können also direkt loslegen.

 

 Nachteile:

Verarbeitung: Die Erfahrung mit dieser Akustik Gitarre hat gezeigt, dass die Verarbeitung insgesamt noch ein wenig verbessert werden könnte. 

Plektren: Von den mitgelieferten Plektren dürfen Sie nicht zu viel erwarten, da diese leider nur eine mittlere Qualität haben. 

Kaufen bei Amazon.de (€197.64)

 

 

 

 

6. Voggenreiter Voggenreiter_0652-2 Kindergitarre 

 

Die Kindergitarre von Voggenreiter ist eine vollwertige Gitarre mit fünf Saiten und kann von Kindern ab 6 Jahren als Einstiegsinstrument genutzt werden. Die Gitarre ist kompakt gebaut (½ Größe), hat verchromte Mechaniken und lässt sich sehr gut handhaben.

Allerdings wurde festgestellt, dass sie oft nachgestimmt werden muss und sie sich qualitativ eher auf einem mittleren Niveau befindet, was sich leider auch auf den Klang auswirkt. Sie ist dafür jedoch nicht allzu teuer und wie bereits erwähnt, als Einstiegsinstrument durchaus zu empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also trotz kleinerer Mankos gut.

Die Decke, Zargen sowie Boden der Gitarre sind aus Basswood, der Hals aus Birke und das Griffbrett sowie der Steg bestehen aus Rosenholz. Erhältlich ist die Gitarre in zwei unterschiedlichen Farben, wobei vor allem das knallige Design sehr gut bei vielen Kindern anzukommen scheint. Wir können das Instrument also im Großen und Ganzen empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Gitarre erfüllt im Großen und Ganzen die Erwartungen und bietet ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung.

Für Kinder geeignet: Die ½ Gitarre ist ideal als Einstiegsinstrument für Kinder geeignet.

Mehrere Farben: Die Gitarre ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich. Dabei kommt vor allem das knallige Design bei vielen Kindern sehr gut an.

 

 Nachteile:

Qualität: Die Qualität der Gitarre befindet sich eher auf mittlerem Niveau.

Klang: Die mittlere Qualität wirkt sich leider auch auf den Klang der Gitarre aus, der bei dieser Gitarre nicht perfekt ist.

Kaufen bei Amazon.de (€70.33)

 

 

 

 

7. Lindo „Willow“ LDG-675/BL Elektro-Akustische Gitarre mit Vorverstärker  

 

Die elektro Akustik Gitarre von Lindo befindet sich preislich im mittleren Bereich und konnte im Vergleich mit einem außergewöhnlichen Design die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Akustik Gitarre mit Verstärker wird mit einer passenden Gitarrentasche geliefert und hat ein 3-Band Equalizer sowie ein digitales Stimmgerät, was das Gitarrespielen enorm erleichtert. Das Instrument hat eine 65er Mensur, eine schöne Satin-Lackierung und ist für Einsteiger geeignet. 

Sie kann klanglich allerdings nicht mit hochwertigeren Modellen mithalten und könnte etwas besser verarbeitet sein, hat aber trotzdem eine sehr gute Grundausstattung und ist für den Anfang vollkommen ausreichend. Mit der edlen Satin-Lackierung zieht die Gitarre außerdem nicht nur Blick auf sich – die Lackierung ist auch kratzfest und langlebig.

Weiterer Pluspunkt: Die Druckguss-Stimmmechanik sorgt für ein sehr präzises Stimmen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also insgesamt gut. Das Griffbrett und die Saitenführungen sind aus Palisander, der Hals aus Ahorn. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Gitarre bietet unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist ideal für Einsteiger.

Design: Das Instrument überzeugt mit einem außergewöhnlichem Design, das viele Blicke auf sich zieht.

Ausstattung: Der integrierte Vorverstärker funktioniert gut und ergibt in Verbindung mit dem 3-Band-Equalizer und dem Stimmgerät eine gute Ausstattung.

Langlebige Lackierung: Die Satin-Lackierung sieht nicht nur sehr schick aus, sondern ist auch kratzfest und langlebig. 

 

 Nachteile:

Gesamtverarbeitung: Die Verarbeitung ist für ein Anfängermodell in Ordnung, jedoch natürlich nicht mit einem hochwertigen Modell zu vergleichen. Hier und dort mussten also in Bezug auf die Verarbeitung kleine Abstriche gemacht werden. Für Profis ist das Modell von daher nicht zu empfehlen. 

Klang: Der Klang ist, im Vergleich zu anderen Gitarren, nicht ganz so voll. Er reicht aber für den Anfang zum Üben.

Kaufen bei Amazon.de (€325)

 

 

 

 

8. Ibanez V50NJP-NT Jampack Westerngitarre

 

Die günstige Akustik Gitarre von Ibanez besteht aus einer schicken Westerngitarre im Farbton Natur, einer Tragetasche mit Gurt, einem elektronischen Stimmgerät, Plektren sowie weiterem Zubehör – es ist also relativ umfangreich. Das Instrument selbst ist insgesamt gut verarbeitet und hat eine Decke, die aus Fichtenholz gefertigt ist. Der Boden und Zargen bestehen aus Agathisholz und der Hals aus edlem Mahagoni. Das Griffbrett ist in schwarz gehalten, was optisch sofort auffällt und die Gitarre von vielen anderen Instrumenten deutlich unterscheidet.

Die Mechanik zum Stimmen ist allerdings nicht ganz so präzise wie bei anderen Gitarren. Dafür bietet die Gitarre aber trotzdem einen guten Klang sowie eine gute Haptik und ist nicht allzu teuer. Wenn der Hersteller noch ein wenig an der Verarbeitung der Extras (z.B. Gigbag) arbeiten würde, wäre das Angebot aber noch besser. Da die Vorteile aber überwiegen, kann hier trotz kleinerer Mankos von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis gesprochen werden.

Für das Stimmgerät benötigen Sie zwei AA-Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Die Mechaniken der Gitarre sind verchromt und verstellen sich nicht so schnell, was ebenfalls durchaus positiv hervorgehoben werden kann. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Set ist gut für den Einstieg geeignet und bietet insgesamt ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung. 

Umfangreiches Zubehör: Die Gitarre wird zusammen mit einer passenden Tasche, einem elektronischen Stimmgerät und mehr geliefert.

Preis: Das Set ist für einen guten Preis erhältlich und ideal für Einsteiger, die nicht zu viel Geld ausgeben möchten. 

 

 Nachteile:

Mechanik zum Stimmen: Die Mechanik zum Stimmen der Gitarre könnte noch etwas präziser arbeiten. 

Extras: Bei den Extras mussten gewisse Abstriche in Bezug auf die Verarbeitung gemacht werden. 

Kaufen bei Amazon.de (€107.72)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Welche Akustik Gitarre sollte man für einen Anfänger kaufen? 

Anfängern können wir zum Beispiel die Yamaha C40 Konzertgitarre oder die Fender CD-60 SB V3 Westerngitarre empfehlen. Wir können außerdem die Gibson Akustik Gitarre, die Takamine Akustik Gitarre sowie einige andere Gitarren empfehlen, die Sie am besten unserer Bestenliste entnehmen. Wichtig ist für Anfänger vor allem die Saitenlage und die Größe der Gitarre. Mit der Saitenlage ist der Abstand zwischen Saite und Griffbrett gemeint. Je höher die Saitenlage ist, desto mehr Kraft müssen Sie aufwenden, um die Saite auf das Griffbrett zu drücken. Alles unter 5 mm ist für Anfänger sehr gut geeignet. Bei der Gitarrengröße können Sie sich nach folgender Tabelle richten:

Körpergröße Empfohlene Gitarrengröße Mensur (ca.) 
ab ca. 1,60 m 4/4 Gitarre 63 – 65 cm
1,45 m – 1,60 m 7/8 Gitarre 62 – 63 cm
1,30 m – 1,55 m 3/4 Gitarre 58 – 62 cm
1,15 m – 1,35 m 1/2 Gitarre 53 – 55 cm
1,10 m – 1,25 m 1/4 Gitarre 47 – 49 cm
bis 1,10 m 1/8 Gitarre 40 – 44 cm

Frage 2: Welche Saiten müssen auf eine Akustik Gitarre drauf? 

Die Saiten müssen zu Ihnen und Ihrer Gitarre passen. Gerade bei Akustikgitarren ist die Qualität der Saiten wichtig, da Akustikgitarren meistens ohne den Einfluss von Verstärkern und Effektpedalen gespielt werden. Die Metall-Legierung, die bei der Konstruktion einer Akustikgitarrensaite zur Anwendung kommt, ist dabei ausschlaggebend für ihren Klang. Gute Optionen, die sehr beliebt und weit verbreitet sind, sind zum Beispiel 80/20 Bronze und Phosphor Bronze Saiten von Elixir. 80/20 Bronze-Saiten haben dabei einen transparenten, lebendigen Ton und Phosphor Bronze Saiten klingen eher warm. Als Anfänger sollten Sie außerdem darauf achten, dass die Saiten am Anfang eher weich sind. Sie lassen sich dadurch leichter bespielen, was zum Üben besser ist. 

 

Frage 3: Was kostet eine gute Akustik Gitarre? 

Der Preis einer Akustikgitarre liegt etwas höher als der Preis einer klassischen Gitarre. Für eine gute Gitarre können Sie etwa 150-200 Euro einplanen. Es gibt aber natürlich auch günstige Akustik Gitarren, die ebenfalls gut für den Anfang geeignet sind, wenn Sie Geld sparen wollen. Diese sind meistens zwar weniger gut verarbeitet, reichen aber aus, um herauszufinden, ob das Gitarrespielen überhaupt etwas für Sie ist oder nicht.

 

Frage 4: Akustik Gitarre – welche Größe sollte ich kaufen? 

Für Kinder ist zum Einstieg eine Konzertgitarre geeignet – achten Sie auf die entsprechende Größe. Eine klassische Gitarre gibt es als ¼ Größe. Diese empfiehlt sich für Kinder mit einer Körpergröße bis zu 110 cm. Bei Erwachsenen können Sie sich an folgender Tabelle orientieren: 

Körpergröße Empfohlene Gitarrengröße Mensur (ca.) 
ab ca. 1,60 m 4/4 Gitarre 63 – 65 cm
1,45 m – 1,60 m 7/8 Gitarre 62 – 63 cm
1,30 m – 1,55 m 3/4 Gitarre 58 – 62 cm
1,15 m – 1,35 m 1/2 Gitarre 53 – 55 cm
1,10 m – 1,25 m 1/4 Gitarre 47 – 49 cm
bis 1,10 m 1/8 Gitarre 40 – 44 cm

Frage 5: Was ist einfacher: E Gitarre oder Akustik? 

Dadurch dass das Griffbrett einer E-Gitarre schmaler ist und die Gitarrensaiten ein wenig näher an den Bundstäbchen liegen, ist das Herunterdrücken der Saiten leichter als bei einer akustischen Gitarre. Viele Gitarrenlehrer sind jedoch der Meinung, dass Anfänger besser mit einer akustischen Gitarre starten sollten. Es gibt jedoch immer mehr Lehrer, die der Meinung sind, dass man auch direkt mit einer E-Gitarre anfangen kann. Wir empfehlen Ihnen, sich tiefergehend mit dem Thema zu beschäftigen, die Vor- und Nachteile abzuwägen und dann eine Entscheidung zu treffen.

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments