Letztes Update: 18.09.21

 

Kapodaster im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Sind Sie auf der Suche nach dem besten Kapodaster 2021, finden Sie hier neben unserem Testsieger neun weitere attraktive Modelle. Da allerdings nicht jedes Produkt Ihren persönlichen Vorstellungen entsprechen kann, sollten Sie bereits im Vorfeld die entscheidenden Kriterien genauestens kennen. Denn neben der Art des Kapodasters unterscheiden sich die einzelnen Musikinstrumente hinsichtlich ihres Materials, Gewichts sowie der Befestigung und Bedienung. Damit Ihnen die Auswahl leichter fällt, haben wir bereits für Sie recherchiert, und die 10 besten Kapodaster 2021 ausfindig gemacht. Wir können Ihnen besonders den Kapodaster WO-CP-JX09BK von Wingo empfehlen, der in verschiedenen Designs erhältlich ist sowie mit seinem Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Eine Alternative, welche etwas leichter zu bedienen ist, ist der Kapodaster KPATRIOT von Kyser.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Kapodaster

 

Möchten Sie einen Kapodaster kaufen, sollten Sie bereits vorab die wichtigsten Kaufkriterien kennen. Denn aus einem alleinigen Preisvergleich gehen die einzelnen Eigenschaften des umfassenden Angebots an Kapodastern nicht hervor. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich ausreichend informieren, und dann im Vergleich alle Modelle, die für Sie infrage kommen, gegenüberstellen. So können Sie die Auswahl einschränken und sich leichter für das passende Modell entscheiden.

Arten

Bei Kapodastern wird zwischen drei Arten unterschieden. Welche dies sind und welche Eigenschaften die jeweilige Art hat, führen wir Ihnen hier auf.

Der normale Kapodaster: Bei diesem Modell werden alle Saiten der Gitarre umschlossen und somit die Tonlage gesamt verändert. Vor allem für Anfänger und Hobbymusiker ist dieses Modell ausreichend.

Der Partial Kapodaster: Beim Partial Kapodaster werden nur ein paar Saiten umschlossen. Hier können Sie zwischen Modellen wählen, die 3, 4 oder 5 Saiten umschließen und somit entscheiden, welche Saiten Sie in der Tonlage verändern möchten.

Der Third Hand Kapodaster: Bei diesem Modell können Sie die Saiten alle einzeln auswählen und somit die Tonlage manuell einstellen. Dieses Modell funktioniert, wie der Name vermuten lässt, wie eine dritte Hand.

Bei allen drei Arten sollte der Kapodaster so einstellbar sein, dass Sie die Gitarre nicht neu stimmen müssen. Die Töne sollten optimal klingen, wenn Sie diesen angebracht haben.

 

Material, Maße und Gewicht

Das Material spielt bei der Auswahl des richtigen Modells eine große Rolle und hat zudem Einfluss auf den Preis. Modelle aus Plastik beispielsweise funktionieren gut, sind in der Anschaffung günstig, können dafür schnell brüchig werden. Alternativen, die in der Anschaffung etwas teurer, dafür aber langlebiger sind, sind Metalle, wie Aluminium oder Chrom-Legierungen. Hier müssen Sie für sich selbst entscheiden, ob Sie zunächst ein Modell aus Plastik testen möchten oder direkt die kostspieligere Variante wählen.

Auch Größe und Gewicht sind zu beachten. Der Kapodaster sollte keinesfalls zu klobig sein, da Sie sonst Probleme beim Greifen der Saiten haben können. Natürlich kommt es bei der Auswahl der richtigen Größe auch darauf an, welche Gitarre Sie spielen. So haben Akustikgitarren beispielsweise ein schmaleres Griffbrett als E-Gitarren. Informieren Sie sich hier vor dem Kaufen des Kapodasters, welche der Größen für Ihre Gitarre infrage kommt.

Das Gewicht ist ebenfalls ein Kriterium, auf welches Sie vorm Kauf eines Kapodasters achten sollten. Dieses ist, je nach Material sehr leicht und somit nicht störend. Bei Modellen aus Metall, sollten Sie bedenken, dass das Griffbrett durch die zusätzliche Last etwas schwerer sein kann. Wir empfehlen, dass Sie hier ein möglich leichtes Modell auswählen, um uneingeschränkt Gitarre spielen zu können.

Befestigung und Bedienung

Die Befestigungsart kann unterschiedlich sein. Bei günstigen Modellen wird häufig ein Nylonband um die Seiten gebunden und dann mit einem Plastikhebel festgezogen. Hierbei kann es sein, dass zu starker Druck auf die Saiten ausgeübt wird und das Griffbrett beschädigt wird. Andere Modelle funktionieren über einen Federmechanismus und werden einfach an das Griffbrett geklemmt. Die Gitarre wird hierbei nicht beschädigt. Diese Kapodaster lassen sich mit einer Hand bedienen und eignen sich für alle Gitarrenarten. Modelle, die in der Anschaffung sehr teuer sind, verfügen meist über eine zusätzliche Schraube, um den Kapodaster festzustellen und somit optimalen Halt zu gewährleisten. Nach dem Anbringen müssen diese nicht mehr neu justiert werden.

Im Idealfall lässt sich ein Kapodaster mit einer Hand sehr leicht bedienen. Vor allem fortgeschrittene Gitarristen und Profimusiker müssen zwischen den Stücken in der Lage sein, den Kapodaster anzubringen oder zu entfernen, ohne dabei viel Zeit zu verlieren. Hier ist es vorteilhaft, wenn dieser nicht mit beiden Händen abgeschraubt werden muss.

 

 10 beste Kapodaster 2021 im Test

 

Möchten Sie herausfinden, welche Kapodaster uns im Test überzeugen konnten, werden Sie im nachfolgenden Testbericht garantiert fündig. Sie finden hier neben einer ausführlichen Beschreibung zu jedem Kapodaster dessen Vor- und Nachteile. Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit dem besten Kapodaster und machen Sie sich so die Auswahl leichter. Sie finden hier neben dem günstigen besten Kapodaster auch Modelle aus höheren Preisklassen.

 

1. Wingo WO-CP-JX09BK 6-Saiter Aluminium / Gummi

 

Testsieger ist der Kapodaster von Wingo. Dieses Modell kann alle sechs Saiten der Gitarre umschließen. Egal, ob Sie eine akustische Gitarre, eine Ukulele oder eine E-Gitarre haben, dieser Kapodaster ist geeignet. Besonders praktisch ist, dass dieses Modell aus Aluminium ist, aber an den Innensaiten mit Gummi ausgestattet ist, damit das Griffbrett nicht beschädigt wird. Die Anschaffung dieses Kapodasters ist wirklich preiswert.

Praktisch ist, dass Sie hier zusätzlich 5 Plektren erhalten, welche mit dem Kapodaster geliefert werden. Das Gerät ist robust und langlebig und kann von fortgeschrittenen Gitarrenspielern gut genutzt werden. Zudem haben Sie eine Auswahl an drei schönen Farben. Besonders der Kapodaster in Holzoptik sieht sehr edel aus. Sie können diesen Kapodaster mit einer Hand an der Gitarre anbringen und diesen genauso leicht wieder entfernen.

Nachteilig ist, dass dieses Modell nicht für professionelle Spieler geeignet ist, da Sie hier die Saiten nicht einzeln einstellen können. Der Kapodaster umfasst alle sechs Saiten gleichzeitig. Für fortgeschrittene Spieler, die sich an einem Kapodaster ausprobieren möchten, eignet sich das Modell von Wingo sehr gut.

 

Vorteile:

Preis: Der Anschaffungspreis, den Sie für diesen Kapodaster zahlen müssen, ist sehr niedrig und eignet sich somit ideal, wenn Sie nicht wissen, ob ein solches Gerät für Sie infrage kommt.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind zusätzlich 5 Plektren enthalten.

Einsatzgebiet: Sie können diesen Kapodaster sowohl für akustische, als auch E-Gitarren und Ukulelen verwenden.

Material: Der Kapodaster ist aus Aluminium und an den Innenseiten mit Gummi ausgestattet, damit das Griffbrett nicht beschädigt wird.

Auswahl: Sie haben drei schön Designs zur Auswahl, aus denen Sie das passende wählen können.

Bedienung: Die Bedienung des Kapodasters ist einhändig möglich.

 

 Nachteile:

Profis: Für professionelle Spieler eignet sich dieser Kapodaster nicht, da Sie die Saiten nur alle auf einmal bedienen können.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Kyser KPATRIOT 6-Saiter Aluminium mit Stahlfeder

 

Der Kyser Kapodaster auf dem zweiten Platz ist ebenfalls für 6 Saiter Instrumente geeignet. Egal, ob E-Gitarre, Ukulele oder akustische Gitarren, Sie können dieses Modell problemlos anwenden. Der Kapodaster ist aus Aluminium und verfügt über eine sehr robuste Stahlfeder, die auch nach langer Zeit nicht ausleiert. Durch eine Gummibeschichtung wird das Griffbrett durch den Druck nicht beschädigt.

Sie können hier aus 23 wunderschönen Designs das passende auswählen. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass der Kapodaster sehr leicht und zudem sehr schmal ist. Somit stört dieser beim Spielen der Gitarre oder Ukulele nicht. Der Kapodaster kann problemlos mit einer Hand bedient werden und eignen sich somit zum schnellen Wechsel während zwei Stücken.

Nachteilig ist, dass Sie bei diesem Modell nicht auswählen können, welche Saite bedient wird. Somit eignet sich der Kapodaster nicht für Profis. In der Anschaffung ist dieses Modell etwas teurer, was jedoch durch die Qualität und die Langlebigkeit gerechtfertigt wird.

 

Vorteile:

Auswahl: Sie können hier aus 23 wunderschönen Designs das passende auswählen. Egal ob Sie ein farbiges oder dezentes Modell haben möchten, die Auswahl ist groß.

Qualität: Der Kyser Kapodaster ist qualitativ sehr hochwertig und durch die Stahlfeder besonders langlebig.

Material: Dieses Modell ist aus Aluminium und hat am Ende eine Gummibeschichtung, welche das Griffbrett schützt.

Gewicht: Der Kapodaster ist sehr schmal und leicht. Somit stört dieser beim Spielen nicht.

Anwendung: In der Anwendung ist der Kapodaster ideal, da Sie diesen mit einer Hand bedienen können.

 

 Nachteile:

Preis: Der Anschaffungspreis ist hier etwas höher, was jedoch durch die Qualität gerechtfertigt wird.

Profis: Für Profis, die einen Third-Hand-Kapodaster haben möchten, eignet sich das Modell nicht.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Shubb Kapodaster  C1 6-Saiter

 

Der Kapodaster für die Akustikgitarre, E-Gitarre oder Ukulele umfasst alle sechs Saiten und kann über eine Schraube festgestellt werden. Somit sitzt dieser besonders sicher und fest. Zudem können Sie den Druck, den der Kapodaster auf die Saiten ausübt, genau einstellen, wodurch der Klang sehr gut ist und keinerlei Justierung erforderlich ist.

Das Modell ist aus Metall und im Gewicht etwas schwerer als andere Modelle, was jedoch wenig stört, da der Kapodaster sehr schmal ist. Durch die Stahlfeder ist dieser auch nach langer Zeit problemlos nutzbar. Das Modell leiert nicht aus und kann leicht bedient werden. Da Sie den Druck auf die Saiten über die Schraube einstellen können, ist ein schneller Wechsel nicht möglich, die Bedienung mit einer Hand jedoch schon.

Nachteilig ist, dass Sie hier keine Farben zur Auswahl haben. Der Kapodaster ist nur in Silber verfügbar. Zudem ist der Anschaffungspreis recht hoch, was jedoch durch die tolle Qualität gerechtfertigt wird. Für Profis eignet sich der Kapodaster für Ukulele oder Gitarre jedoch nicht, da Sie hier die Saiten nicht einzeln einstellen können.

 

Vorteile:

Qualität: Die Qualität des Kapodasters ist ausgezeichnet. Zudem ist dieser sehr langlebig.

Material: Der Kapodaster ist aus Metall und somit wirklich robust.

Klang: Durch die Schraube können Sie den Druck, der auf die Saiten ausgeübt wird, genau einstellen, wodurch der Klang optimal ist.

Bedienung: Sie können den Kapodaster zwar nicht schnell anbringen, jedoch auch mit einer Hand bedienen. Die Schraube benötigt etwas mehr Zeit.

Größe: Der Kapodaster ist angenehm schmal und stört, trotz des höhere Gewichts nicht.

 

 Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist der Kapodaster von Shubb etwas teurer.

Auswahl: Sie haben leider keine Farben zur Auswahl. Somit ist der Kapodaster nur in Silber verfügbar.

Profis: Für Profis, die mithilfe des Kapodasters die Saiten einzeln einstellen möchten, eignet sich das Modell nicht.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Takit GC5 Zinklegierung mit Stahlfeder Elektrische Gitarre, Ukulele, Banjo

 

Der Takit Kapodaster für E-Gitarre, Ukulele und Banjo verfügt über eine Stahlfeder und ist somit besonders langlebig. Sie können dieses Modell problemlos mit einer Hand anbringen und somit zwischen zwei Stücken schnell wechseln. Dieses Modell ist aus einer Zinklegierung und somit sehr langlebig.

Der Kapodaster ist schmal und stört beim Spielen der Gitarre kaum. Zwar ist das Gewicht dieses Modells etwas höher, was jedoch kein Problem darstellt. An der Innenseite ist dieses Modell mit Gummi gepolstert, wodurch das Griffbrett nicht beschädigt wird. Sie können diesen preiswerten Kapodaster in vier verschiedenen Farben auswählen und somit die passende Farbe für Ihre Gitarre finden.

Nachteilig ist, dass der Kapodaster alle Saiten umfasst und Sie nicht auswählen können, welche Saite in der Tonlage verändert werden soll. Da es hier keine Schraube zur Regulierung des Drucks gibt, können Sie den Klang nicht präzise einstellen.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist dieser Kapodaster sehr günstig.

Bedienung: Sie können das Modell mit einer Hand bedienen und somit problemlos während zwei Stücken anbringen.

Auswahl: Sie haben hier vier dezente Farben zur Auswahl, aus der Sie die passende wählen können.

Größe: Der Kapodaster ist sehr schmal und stört, trotz des Gewichts nicht beim Spielen.

Material: Der Kapodaster ist aus einer Zink Legierung hergestellt und somit wirklich langlebig.

 

 Nachteile:

Profis: Für Profis, die den Kapodaster als dritte Hand nutzen möchten, eignet sich dieses einfache Modell nicht.

Schraube: Leider verfügt der Takit Kapodaster nicht über eine Schraube, über die Sie den Druck regulieren können.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Donner EC815-YPC-DE Zink-Legierung E-Gitarre, Ukulele, Banjo

 

Der Donner Kapodaster für die Gitarre ist leicht zu bedienen und kann mit einer Hand angebracht werden. Besonders praktisch ist, dass dieses Modell vier Plektren im Lieferumfang enthalten hat.  Sie können aus vier wirklich edlen Farbtönen den passenden für Ihre Gitarre auswählen. Der Kapodaster ist sehr schmal und stört Sie beim Spielen nicht.

Durch die Zink-Legierung ist das Modell sehr robust und langlebig. Damit Sie das Griffbrett nicht beschädigen oder zerkratzen, ist der Kapodaster an den Innenseiten gepolstert. Da dieser sehr gut am Gitarrenhals sitzt, klingt die Gitarre klar und gut. Den Druck, der auf die Saiten ausgeübt wird, können Sie jedoch nicht einstellen. In der Anschaffung ist dieses Modell ein wirkliches Schnäppchen.

Nachteilig ist, dass der Kapodaster relativ schwer ist und nicht über eine Schraube verfügt, mit der Sie den Druck einstellen können. Zudem eignet sich das Modell nicht, wenn Sie jede einzelne Saite separat einstellen möchten.

 

Vorteile:

Preis: Der Anschaffungspreis für diesen Kapodaster ist sehr niedrig.

Bedienung: Der Kapodaster kann von Ihnen mit einer Hand befestigt werden und somit zwischen zwei Stücken sehr leicht gewechselt werden.

Auswahl: Sie können aus vier edlen Farbtönen den passenden auswählen.

Material: Der Kapodaster ist aus einer Zink-Legierung und an den Innenseiten gepolstert. Das Gerät ist sehr langlebig.

 

 Nachteile:

Profis: Für Profis, die jede Saite einzeln einstellen möchten, eignet sich das Modell leider nicht.

Gewicht: Der Kapodaster ist relativ schwer, stört jedoch durch die schmale Form nicht beim Spielen.

Schraube: Leider gibt es keine Schraube, über die Sie den Druck auf die Saiten regulieren können.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Wingo WINGO-JX09C Aluminiumlegierung / Gummi für Nylon Saiten Gitarren

 

Ein weiterer Wingo Kapodaster hat es unter die besten 10 Modelle unseres Tests geschafft. Dieses Modell ist aufgrund der Aluminium Legierung sehr leicht und stört beim Spielen somit nicht. Der Kapodaster eignet sich für Gitarren mit Nylon Saiten. Durch den Gummi an den Innenseiten des Modells werden weder die Saiten, noch das Griffbrett beschädigt.

Der Kapodaster ist sehr schmal und kann problemlos mit einer Hand angebracht und entfernt werden. So können Sie diesen zwischen zwei Stücken ganz einfach wechseln. In der Anschaffung ist der Kapodaster sehr günstig und eignet sich gut, wenn Sie ausprobieren möchten, ob ein Kapodaster für Sie infrage kommt.

Nachteilig ist, dass Sie bei diesem Modell keine verschiedenen Designs zur Auswahl haben. Möchten Sie eine andere Farbe, müssen Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen. Zudem können Sie den Druck, der auf die Saiten ausgeübt wird, nicht einstellen, da hier keine Schraube verfügbar ist.

 

Vorteile:

Preis: Der Anschaffungspreis des Kapodasters ist sehr niedrig und eignet sich ideal für Sie, wenn Sie einen Kapodaster testen möchten.

Gewicht: Der Kapodaster ist sehr schmal und leicht, wodurch dieser beim Spielen nicht störend ist.

Bedienung: Die Bedienung ist sehr einfach. Sie können das Modell mit einer Hand anbringen und entfernen.

Material: Der Kapodaster ist aus einer Aluminium Legierung und somit sehr robust.

 

 Nachteile:

Schraube: Leider verfügt das Modell nicht über eine Schraube, mit der Sie den Druck auf die Saiten einstellen können.

Auswahl: Sie können hier leider keine verschiedenen Farben auswählen.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Belfort BF-C Metall Ukulele Akustik Gitarre

 

Der Kapodaster von Belfort hat es auf den siebten Platz geschafft. Dieses Modell ist in der Farbe Schwarz verfügbar und sieht sehr edel aus. Sie können den Kapodaster für Ukulele und Akustikgitarren verwenden. Die Bedienung ist sehr einfach mit einer Hand möglich. Durch die Stahlfeder sitzt der Kapodaster auch nach vielen Anwendungen fest und sicher an der Gitarre.

Der Kapodaster ist sehr leicht und schmal, wodurch Ihr Spielen nicht beeinflusst wird. An den Innenseiten ist dieses Modell gepolstert, um Saiten und Griffbrett zu schützen. Der Anschaffungspreis ist niedrig, wodurch sich der Kapodaster gut eignet, wenn Sie diesen testen möchten. Sie erhalten hier im Lieferumfang 3 Plektren und ein E-Book mit Griffen.

Nachteilig ist, dass Sie den Kapodaster nicht einstellen können. Leider ist keine Schraube, die zur Regulierung des Drucks geeignet ist, verfügbar. Zudem gibt es keine weiteren Farben zur Auswahl. Möchten Sie hier mehr Auswahl haben, eignet sich ein anderes Modell besser.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist der Kapodaster sehr günstig. Sie können diesen vor allem, wenn Sie noch kein Modell haben, wunderbar zum Einstieg nutzen.

Bedienung: Die Bedienung ist mit einer Hand problemlos möglich. So können Sie den Kapodaster schnell anbringen.

Material: Der Kapodaster ist aus Metall und somit sehr robust und langlebig.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind 3 Plektren und ein E-Book enthalten.

 

 Nachteile:

Auswahl: Leider gibt es keine Farben zur Auswahl. Möchten Sie eine andere Farbe als Schwarz, müssen Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Schraube: Eine Schraube, über die Sie den Druck regulieren können, fehlt leider bei diesem Kapodaster.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Moriaty MM-CAPO Metall Konzertgitarre, Banjo, Ukulele

 

Der Kapodaster von Moriaty hat es auf den achten Platz geschafft. Dieses Modell eignet sich für alle Saiteninstrumente. Besonders gut geeignet ist der Kapodaster für die Konzertgitarre. Dieser ist sehr leicht und schmal, wodurch dieser nicht stört, wenn Sie Gitarre spielen. Der Kapodaster ist aus Metall und somit sehr langlebig. Durch die eingebaute Feder leiert dieser nicht aus und kann auch nach sehr vielen Anwendungen noch wunderbar halten. Die Innenseiten sind gepolstert und beschädigen Griffbrett oder Saiten nicht.

In der Anwendung ist dieses Modell sehr einfach. Sie können den Kapodaster mit einer Hand bedienen und somit problemlos zwischen zwei Stücken anbringen. Auch der Anschaffungspreis des Modells ist sehr fair. Im Lieferumfang sind 3 hochwertige Plektren enthalten.

Nachteilig ist, dass Sie den Kapodaster nur in der Farbe Schwarz erhalten. Möchten Sie andere Designs, sollten Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen. Außerdem können Sie den Druck, der auf die Saiten ausgeübt wird, nicht einstellen, da der Kapodaster keine Schraube hat.

 

Vorteile:

Preis: Der Anschaffungspreis des Kapodasters von Moriaty ist sehr fair und besonders für Anfänger geeignet.

Bedienung: Die Bedienung ist mit einer Hand möglich. Sie können diesen zwischen zwei Stücken problemlos anbringen.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind drei Plektren enthalten.

Größe: Der Kapodaster ist schmal und zudem sehr leicht. Somit stört dieser beim Spielen nicht.

 

 Nachteile:

Schraube: Der Kapodaster hat leider keine Schraube, über die Sie den Druck auf die Saiten einstellen können.

Auswahl: Möchten Sie eine andere Farbe haben, sollten Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen, da Sie hier keine Auswahl haben.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Neuma Kapodaster Aluminium E-Gitarre Ukulele

 

Auf dem neunten Platz ist der Neuma Kapodaster aus Aluminium. Dieses Modell eignet sich für alle Gitarren und die Ukulene. Der Kapodaster ist besonders leicht und schmal, wodurch dieser beim Spielen nicht stört.

Sie können den Kapodaster von Neuma mit einer Hand anbringen, wodurch ein Wechsel zwischen zwei Stücken kein Problem ist. Auch praktisch ist, dass der Kapodaster gepolstert ist und somit das Griffbrett nicht beschädigt.

Nachteilig ist, dass der Kapodaster in der Anschaffung etwas teurer ist und zudem nicht in verschiedenen Farben verfügbar ist. Möchten Sie eine andere Farbe als Silber, sollten Sie auf ein anders Modell zurückgreifen. Sie können den Druck, der auf die Saiten ausgeübt wird nicht einstellen, da dieser nicht über eine Schraube verfügt.

 

Vorteile:

Bedienung: Die  Bedienung ist mit einer Hand möglich, womit ein schneller Wechsel zwischen zwei Stücken kein Problem ist.

Größe: Sowohl Größe, als auch Gewicht sind ideal, da der Kapodaster somit nicht stört.

Material: Das Material des Kapodaster ist Aluminium. Dieses ist robust und langlebig.

Polster: Der Kapodaster ist an den Innenseiten gepolstert und beschädigt das Griffbrett nicht beim Spielen.

 

 Nachteile:

Preis: Der Anschaffungspreis ist etwas höher, was jedoch durch die Qualität gerechtfertigt wird.

Schraube: Leider gibt es keine Schraube, über die Sie den Druck, der auf die Saiten ausgeübt wird, regulieren können.

Auswahl: Sie haben keine Farben zur Auswahl. Möchten Sie eine andere Farbe, können Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Poynic Kapodaster 6-Saiter Zink-Legierung

 

Auf dem letzten Platz ist der Poynic Kapodaster. Dieser ist auf einer Zink Legierung hergestellt und somit wirklich robust. In der Anschaffung ist dieses Modell sehr günstig. Sie können, wenn Sie noch keinen Kapodaster haben, mit diesem Modell gut teste, ob dieser für Sie infrage kommt.

Der Kapodaster ist sehr leicht und schmal, wodurch Sie uneingeschränkt Gitarre spielen können. Das Modell eignet sich für alle Gitarrenarten und kann mit einer Hand bedient werden.

Nachteilig ist, dass der Kapodaster qualitativ nicht sehr hochwertig ist und schnell ausleiert. Zudem haben Sie hier weder eine Auswahl an Farben, noch eine Schraube, über die Sie einstellen können, welcher Druck auf die Saiten ausgeübt wird.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist dieser Kapodaster sehr günstig, was sich jedoch in der Qualität bemerkbar macht.

Material: Der Kapodaster ist aus einer Zink Legierung und somit sehr robust.

Gewicht: Der Kapodaster ist schmal und leicht, wodurch Sie uneingeschränkt spielen können.

 

 Nachteile:

Auswahl: Sie haben hier leider keine Farben außer Schwarz zur Auswahl.

Schraube: Eine Schraube, mit der Sie den Druck regulieren können, ist an diesem Kapodaster nicht verfügbar.

Qualität: Die Qualität ist nicht sehr gut. Der Kapodaster leiert leider schnell aus.

Zu Amazon

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was ist ein Kapodaster?

Ein Kapodaster ist ein Gerät, welches Sie an das Griffbrett von Saiteninstrumenten, wie Gitarren oder Ukulelen klemmen können, um die Schwunglänge der Saiten zu verkürzen. Die Tonlage ändert sich durch die Nutzung eines Kapodaster. Diese gibt es in verschiedenen Arten und Ausführungen. Sie können wählen, ob der Kapodaster alle Saiten, nur 3, 4 oder Saiten umschließen soll. Zudem gibt es Modelle, bei denen Sie jede Saite einzeln einstellen können.

Frage 2: Wie benutzt man einen Kapodaster?

Kapodaster werden am Griffbrett der Gitarre befestigt. Einige Modelle können über einen Federmechanismus befestigt werden, während andere Modelle mithilfe eines Nylonbands und einer Plastikfeder befestigt werden. Welche Variante für Sie infrage kommt, können Sie für sich entscheiden. Nach der Anbringung eines Kapodasters müssen die Saiten nicht neu gestimmt werden.

 

Frage 3: Wie funktioniert ein Kapodaster?

Ein Kapodaster verkürzt die Schwunglängen der Saiten an Gitarren und anderen Saiteninstrumenten. Dadurch ändert sich die Tonlage. Um diesen zu nutzen, müssen Sie das Gerät am Griffbrett der Gitarre anbringen.

 

Frage 4: Wie spielt man mit einem Kapodaster?

Mit einem Kapodaster können Sie zwischen diesem und dem Steg spielen. Alle Griffe, die hinter dem Kapodaster liegen, sind nicht spielbar. Dadurch werden die Töne um einen Halbton erhöht.

 

Frage 5: Wie macht man einen Kapodaster an die Gitarre?

Die Anbringung ist von der Art des Kapodasters abhängig. Einige Modelle lassen sich mit einer Hand befestigen. Hier müssen Sie nur den Kapodaster an das Griffbrett klemmen. Bei anderen Modellen ist die Anbringung etwas aufwändiger, da hier ein Nylonband um das Griffbrett gebunden und anschließend mit einer Plastikklemme festgezogen wird.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE